Ihr Partner für berufliche Bildung

In der letzten kompletten Schulwoche vor den Weihnachtsferien bekam die Oberstufenklasse FL43 der Fachlageristen die Gelegenheit, das mittelständische Unternehmen Atelier Gardeur in Mönchengladbach zu besuchen.

Organisiert und geführt wurde der Besuch von unseren beiden Schülern Tayfun Gavas (FL43) und Dominik Nefen (FLK31). Unterstützt wurden sie durch Frau Bohnen und Herrn Ahlfänger aus der Personalabteilung.

Nach einer Powerpoint-Präsentation zur Unternehmensgeschichte begann die Führung durch die Werkräume und Lager des Unternehmens. Über 30.000m² Lager mit zahlreichen verschiedenen Förder- und Verpackungseinrichtungen galt es zu entdecken. Besonders das System des flurfreien Stetigförderers und die sehr ordentlichen und sauberen Lager hinterließen bleibenden Eindruck.

Auch die von Azubis im Jahr 2014 komplett neu gestaltete Kantine gefiel der Klasse sehr gut. Nach der abschließenden Feedbackrunde und kleinen Präsenten endete die Besichtigung bei Atelier Gardeur.

 

Unser Kollege Ralf Laermann ist neuer Weltmeister in der Ironman-70.3-Halbdistanz Klasse. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Höhere Berufsfachschule Soziales war zum Auslandspraktikum in Sevilla. Neben einem Besuch der Partnerschule IES Punta del Verde und einem Einblick in die Ausbildung vor Ort, lernten die Schülerinnen und Schüler Land und Leute kennen. Lesen Sie mehr im Reisebericht der Klasse:

Unser pensionierter Kollege Wilfried Jörres, ehemaliger Elektro-Kollege, nutzte seine neue "Freiheit" und gab sein Wissen bei einer Fortbildung (28.09. bis 06.10.) in Prizren, im Kosovo, an dortige Kollegen weiter.

links: Moderation der Fortbildung durch Wilfried Jörres

rechts: festliche Präsentation der Ergebnisse (v.l.n.r.: Frau Kötter von der deutschen Botschaft in Pristina, Herr Heil, GIZ Pristinia, Herr Susuri, Schulleiter der Schule TMS 11 Marsi in Prizren)

Studienfahrt der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums

Für die Klassen WG 31 und WG 32 hieß das Ziel der Studienfahrt zunächst nur: Tatsächlich richtig ankommen. Trotz des Einsatzes von drei Navis und einem Smartphone gelang es nicht, sofort bis vor das Hotel zu fahren. Dass die Prager Innenstadt für Busse verboten ist, erfuhren der Busfahrer und wir erst, als wir schon mittendrin waren und mussten den Rest der Strecke zu Fuß zurücklegen.

Mit Schuljahresbeginn haben wir für unser Wirtschaftsgymnasium einen Blog eröffnet. Hier werden die Aktionen des Beruflichen Gymnasiums für Wirtschaft und Verwaltung tagesaktuell gepostet und Fotos unserer Aktivitäten hochgeladen.

Ein Besuch lohnt sich: Wirtschaftsgymnasium: Unser Blog

 

 

Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität in der Berufsausbildung