Ihr Partner für berufliche Bildung

Fachkräfte für Lagerlogistik finden wir in allen Geschäftsbereichen der Lagerwirtschaft sowie der Logistik. Die Aufgaben sind eingebettet in nationale und internationale Wirtschaftsbeziehungen von Logistikzentren, Industriebetrieben, Speditionen, Automobilbereich und Handel.

Bildungsgangleitung:

Ingo Franzen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hinweise und Termine zur Zwischen- und Abschlussprüfung finden Sie auf den Seiten der IHK-AKA:

http://www.ihk-aka.de/pruefungen/zp/berufe/B5546

 

Drei Berufsschulklassen – Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung sowie Fachkräfte für Lagerlogistik haben jetzt eine Seehafenexkursion nach Hamburg unternommen.Hamburg ist Deutschlands Logistikhauptstadt. Diese Stadt galt es für drei Tage zu erkunden. Am ersten Tag haben wir uns das „touristische Hamburg“ angesehen. In der Speicherstadt und HafenCity kann man gut den Wandel von der Industrie und klassischen Seeverladung sowie Einlagerung zur modernen Metropole beobachten. Anschließend wurde die freie Zeit genutzt um Hamburgs City zu erkunden.

Am zweiten Tag haben wir an einer Sonderführung durch die Hafenanlagen der HHLA (Hamburger Hafen und Lagerhaus AG) teilgenommen. Mit einem Spezialbus besichtigten wir die Containerverladung am Burchardkai und Altenwerder. Wir haben erfahren, dass ein 18.000 TEU-Schiff mit 400 Metern Länge (das sind fast 3 ½ Fußballfelder!) vollautomatisch in nur acht Stunden be- und entladen werden kann. Spannend waren auch das Handling der Container und die Abfertigung der LKW. Nachmittags haben wir den Hafen seeseitig auf einer Barkassenfahrt erkundet.

Am letzten Tag besuchten wir das Cargo-Center der Spedition Panalpina. Hier werden Sammelgutsendungen in Container verladen und zu Partnern in der ganzen Welt versendet (LCL-Verkehre). Neben der Seefracht werden aber auch Luftfracht-Sendungen abgefertigt. Im Lager haben wir die Kommissionierung und die Verpackung der Seefrachtsendungen gesehen, das Verladen von Containern mit Reach-Stackern und Röntgengeräte für die Luftfracht.

Nach diesem Programmpunkt machten wir uns auf den Weg nach Hause (den wir zum Glück mit dem Bus gefahren sind, weil mal wieder die Lokführer streikten).

Ein großes Dankeschön an die Ausbildungsbetriebe, die unsere Schüler freigestellt und finanziell unterstützt haben! Es war eine tolle Klassenfahrt!

 

FLK 21 besucht den 3. Gefahrgut- und Sicherheitstag in Grevenbroich

Die Mittelstufe Fachkräfte für Lagerlogistik FLK 21 hat sich am 10. April 2014 auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums in Grevenbroich getroffen.

Die Klasse hat in Vorträgen zum „ADR – Aktuelles Gefahrgutrecht“ Wissenswertes zu Begleitdokumenten im Güterverkehr und zur Kennzeichnung von Fahrzeugen und Verpackungen erfahren. Weiterhin wurde darüber aufgeklärt, mit welchen Technologien der Transport gefährlicher Güter noch sicherer gemacht werden kann. Abschreckend wirkte das Anschauungsmaterial, das zeigte, was geschieht, wenn Ladung schlecht gesichert ist.

Auf der Aktionsfläche im Outdoor-Bereich durften die Schüler im Pkw-Überschlagsimulator erleben, wie viel Schutz ein Sicherheitsgurt auch in einer Überkopflage bietet. Sehenswert war auch das Fahrtraining eines Tanksattelzuges, der mit verschiedenen Sicherheitseinrichtungen, wie z. B. seitlichen Stützrädern, ausgestattet wurde.

Beeindruckt waren die Schüler ebenfalls vom TimoTruck. Der U.S. Truck der Marke Freightliner wurde aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland importiert. In einer Generalüberholung erhielt er eine Showtruck-adäquate Ausstattung. Die Zugmaschine verfügt neben einer Sitzgruppe auch über zwei Schlafplätze und eine kleine Küche. Hier wurde auch eine „Toter Winkel“ Schulung durchgeführt.

Nathalie Wowro

 

FLK12 am Duisburger Binnenhafen                                                            

Die Berufsschulklasse „FLK12“ (Fachkräfte für Lagerlogistik) hat eine fachbezogene Schulveranstaltung getätigt. Sie führte eine Hafenrundfahrt in Duisburg durch, um den weltweit größten Binnenhafen genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Rundfahrt wurde von einem Schiffsführer live kommentiert.

Weitere Informationen finden Sie insbesondere unter nachfolgenden Links:  

http://www.duisport.de/  http://www.wf-duisburg.de/

Stefanie Kockerols