Ihr Partner für berufliche Bildung

Sie möchten staatlich anerkannte/r ErzieherIn werden? Informieren Sie sich über die Eingangsvoraussetzungen hier:

Eingangsvoraussetzungen 

  • mittlerer Schulabschluss

 und

  •  Nachweis der beruflichen Eignung durch ein einwandfreies erweitertes Führungszeugnis

 und 

  •  Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung, z. B. staatlich geprüfte KinderpflegerInnen, staatlich geprüfte SozialhelferInnen, staatlich geprüfte HeilerziehungshelferInnen, Kinderkrankenschwester/-pfleger

      oder 

  • Abschluss eines einschlägigen Bildungsganges, z.B. zweijährige Berufsfachschule Gesundheit und Soziales (schulischer Teil plus berufspraktischer Teil) oder die Fachoberschule der Fachrichtung Gesundheit und Soziales

 

 Weitere Eingangsvoraussetzungen

  • AHR oder vollständige FHR (Hochschulzugangsberechtigung)

      oder

  • nicht einschlägiger Berufsabschluss

und

  • Einschlägige, zusammenhängende berufliche Tätigkeit von mindestens 900 Stunden in einer für den Bildungsgang geeigneten Einrichtung, z. B. Kindertagesstätte, Hilfen zur Erziehung, Offene Ganztagsschule, Offene Tür...

und

  •  Nachweis der beruflichen Eignung durch ein einwandfreies erweitertes Führungszeugnis

 

In Zweifelsfällen entscheidet die Schulleitung im Einvernehmen mit der oberen Schulaufsicht. Bitte sprechen Sie uns an: AnsprechpartenerIn

 

Zum Start im ersten Ausbildungsjahr benötigen Sie eine Praktikumsstelle in einer Kindertagesstätte. Weitere Informationen erhalten Sie mit der Zusage.