Ihr Partner für berufliche Bildung

Das Berufskolleg Viersen, seit 2008 offiziell anerkannte „Europaschule“ in NRW, hat seine internationalen Kontakte weiter vertieft. Auf Einladung der Fachschule für Sozialpädagogik informierten sich erstmals 33 junge Erwachsene/Studierende (3.- 5. Semester) aus der südfranzösischen Stadt Nîmes, die eine Ausbildung zum/ zur SozialpflegerIn, HeilerzieherIn (Moniteur-Educateur, Educateur-Specialise) ableisten, über die Arbeit in deutschen Kindertagesstätten und verschiedenen Betreuungseinrichtungen.

Bei ihrem knapp zweiwöchigen Besuch in Deutschland lernten die Auszubildenden/ Studierenden des evangelischen „Institut de Formation aux Métiers Educatifs de Nîmes“ (Vergleichbar mit dem Berufskolleg/ der Fachhochschule für Soziale Arbeit) Organisationsformen und pädagogische Prinzipien im Umgang mit Kleinkindern, Heranwachsenden und Menschen mit Beeinträchtigungen kennen.

Zu einem besonderen deutsch-französischen Erfahrungsaustausch kam es bei einem Praxistag, den die Fachschule für Sozialpädagogik mit Unterstützung von zahlreichen Betreuungseinrichtungen im Kreis Viersen und Umgebung organisieren konnte: Die Gäste aus Nîmes mit ihren Dozentinnen Françoise Gal, Flore Meyer und Corinne Sibille begleiteten angehende ErzieherInnen des Berufskollegs Viersen zu ihren Arbeitsstellen und diskutierten anschließend über Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den jeweiligen Ausbildungssystemen und Betreuungseinrichtungen.



Im Herbst wird eine Studierendengruppe des Berufskollegs Viersen zu einem Gegenbesuch nach Nîmes reisen. Das Berufskolleg Viersen hat sich die Internationalisierung zum gesamtschulischen Entwicklungsziel gesetzt und baut seit Jahren in allen Bildungsgängen grenzüberschreitende Partnerschaften und Projekte aus. Informationen zur Erzieherausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik erhalten Sie unter: Fachschule für Sozialpädagogik am BK Viersen