Ihr Partner für berufliche Bildung

Musik und Tanz verbindet – Wir zeigen Euch, wie man aus verschiedenen Kulturen und Sprachen eins machen kann! 

 

Projektidee

Am Berufskolleg Viersen-Dülken werden seit 2014/2015 junge Flüchtlinge in mittlerweile acht Klassen beschult. Im Hinblick auf eine inklusive Schule, der Heterogenität an unserer Schule und der aktiven Mitgestaltung der Schulkultur von verschiedenen Nationen entwickelten die Studierenden der praxisintegrierten Erzieherausbildung (PiEa-41) die Idee, ein Musikprojekt mit den Schülern der internationalen Förderklassen und der Ausbildungsvorbereitungsklasse international umzusetzen, um die kulturelle Vielfalt an unserer Schule zu vereinen. 

Weiterlesen

"Christian ist krank!". So lautet der Titel eines im Unterricht spontan entstandenen Videos der IFK54 (Internationale Förderklasse).

In die Internationale Förderklasse (IFK) werden Schülerinnen und Schüler ab dem 16. Lebensjahr aufgenommen, die erstmals eine deutschsprachige Schule besuchen und nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse für die erfolgreiche Teilnahme am Unterricht in einer Regelklasse verfügen. Eine Aufnahme ist auch möglich, wenn die Jugendlichen die Sekundarstufe I nur kurzfristig besucht haben und eine Teilnahme in einer Regelklasse des Berufskollegs auf Grund der mangelnden Sprachkenntnisse nicht möglich ist.
Ziel ist es, am Ende des Bildungsgangs für die Teilnehmer eine Grundlage zur sprachlichen, gesellschaftlichen und beruflichen Orientierung gelegt zu haben, die einen erfolgreichen Übergang in Ausbildung oder Arbeit ermöglicht.